adesso

adesso beteiligt sich am Aufbau eines Nationalen BIM-Kompetenzzentrums für die Digitalisierung im Bauwesen

Dortmund/Berlin | 15. Juli 2019

Zusammen mit der Initiative planen-bauen 4.0 wird der IT-Dienstleister adesso im Rahmen eines umfassenden Digitalisierungsprojektes am Aufbau des „BIM-Kompetenz-zentrums“ des Bundes mitwirken. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern (BMI) finanziert.

Das neue BIM-Kompetenzzentrum des Bundes soll unter der Regie der planen-bauen 4.0 GmbH in einem Verbundprojekt von insgesamt 18 Partnern umgesetzt werden. Es soll zukünftig als zentrale Anlaufstelle für die digital gestützte Ausschreibung und Vergabe öffentlicher Bauvorhaben fungieren und alle Bereiche des Planens, Bauens und Nutzens von Bauwerken abdecken. Als Standard hierfür wird die moderne Methodik Building Information Modeling, kurz BIM, zum Einsatz kommen.

Mit den digitalen BIM-Modellen lässt sich die Zusammenarbeit der Akteure im Bauwesen – von Bauherren, Architekten, Statikern, Planern, Bauunternehmen und Dienstleistern – effektiver, schneller und günstiger gestalten. Zudem bietet der BIM-Standard die Möglichkeit, neue Technologien, wie beispielsweise Künstliche Intelligenz, Robotik und 3D-Druck, wirkungsvoll bei Bauvorhaben zu integrieren.

Unter der Leitung der Initiative planen-bauen 4.0 GmbH wird adesso konkret für die Einrichtung und Pflege des neuen BIM-Portals verantwortlich sein, das eine Datenbank mit Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA), zugehörige Prüfwerkzeuge und BIM-Objekte beinhaltet. Die insgesamt sechs verschiedenen Arbeitspakete werden von 17 weiteren Projektpartnern erbracht. Dazu gehören unter anderem die Qualitätssicherung und Koordination von BIM-Aktivitäten, die Entwicklung und Umsetzung von Normungs- und Open-BIM-Strategien, die Erarbeitung von Anforderungen und Maßstäben sowie auch die Entwicklung von Aus- und Fortbildungskonzepten in diesem Bereich.

Uwe Lutter, Leiter des Projektes bei adesso, beschreibt den Vorteil des geplanten BIM-Portals: „Durch diese Plattform werden den Bundesbehörden standardisierte Werkzeuge und Daten zur Verfügung gestellt. Damit können sie ihre Projekte nach der BIM-Methode wirtschaftlich und nachhaltig abwickeln. Dies wird die Digitalisierung des Bauwesens in Deutschland einen großen Schritt voranbringen.“

Das Bundesverkehrsministerium bezeichnet in seiner Presseinformation die Errichtung dieses Kompetenzzentrums als einen „Meilenstein im Prozess der Digitalisierung des deutschen Bauwesens und eine wichtige Voraussetzung für die Umsetzung von Bundesbauprojekten“.


Uwe Lutter leitet das Projekt bei adesso für das Nationale BIM-Kompetenzzentrum (Arbeitspaket 4).

Pressekontakt

Ihre Ansprechpartnerin

Eva Wiedemann
+49 231 7000-7000

Presseservice

Hier finden Sie ergänzende Materialien und Hintergrundinformationen.

  • adesso.de
  • News
  • Presse
  • adesso beteiligt sich am Aufbau eines Nationalen BIM-Kompetenzzentrums für die Digitalisierung im Bauwesen

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>